Wir finden Anbieter für dein EMS-Training!

Querschnittsgelähmt: Mit EMS zurück auf die Beine

Erfahrungsberichte

Steven hat das geschafft, was viele für unmöglich halten ... Nach der Diagnose Querschnittslähmung kann er nun wieder laufen! Er ist sich sicher, dass er nur wegen EMS wieder gehen kann und auch alle anderen Fortschritte darauf beruhen. So viele Endorphine gäbe nicht mal Schokolade her, sagt er.

Querschnittsgelähmt: Mit EMS zurück auf die Beine

➤ Wie kam es zur Lähmung?

Bei einem Unfall am Meer wurde er von einer Welle erfasst und schlug mit dem Kopf auf dem Meeresgrund auf, eine zweite Welle traf ihn und er bekam noch einen weiteren Schlag auf die Schläfe. Es bestand bereits eine Vorerkrankung in der Verengung der Wirbelkörper der Halswirbelsäule. So kam es zur 4-fachen Querschnittslähmung.


➤ Was sagten die Ärzte?

Er war 16 Tage auf Las Palmas (Gran Canaria) in einer Klinik und wurde mit Morphium versorgt, bis er endlich transportfähig war. Zurück in Deutschland kam er nach Murnau und war dort sechs Monate stationär in einer Klinik. Die Ärzte gaben erstmal keine Diagnosen ab. 


Ein Arzt meinte dann jedoch zu ihm, er würde nie wieder ohne Rollstuhl leben können.


➤ Was geschah dann?

Er hat sich immer ein Kissen an die Füße ins Bett legen lassen, mit dem er versuchte, zu spielen. Da kamen Bernd (sein Partner und selbst Physiotherapeut) und er auf die Idee, Muskelaufbau in den Beinen mit Hilfe von Elektromuskelstimulation auszuprobieren. Sie hatten anfangs die Befürchtung, dass seine spastischen Bewegungen dadurch verschlimmert werden könnten, aber nachdem auch die behandelnden Physiotherapeuten vor Ort ihr “Go” gaben, legten sie los. 

Er hatte keinerlei Schmerzen beim Training – ganz im Gegenteil, er fühlte immer, dass sich etwas bewegt, etwas durch den Körper fließt.  Steven war nach jedem Training so energiegeladen, dass er sprichwörtlich “Bäume ausreißen” wollte.


EMS-Training und Querschnittslähmung

➤  Welche Veränderungen ergaben sich durch das EMS-Training?

  • Schritt für Schritt konnte die Beinmuskulatur wieder aufgebaut werden 

  • Da er Fortschritte sah, wurde auch seine Psyche von Mal zu Mal stärker

  • Bei Verlassen der Einrichtung in Murnau erreichte er 25 kg Belastung im Lokomat (=motorbetriebenes Laufband mit Gurt-Aufhängung, der die Patienten um ihr Körpergewicht entlastet)


Zwei Monate nach seinem Unfall hat er mit EMS-Training begonnen und nach neun Monaten konnte er das erste Mal selbstständig laufen! 2 x die Woche trainierte er in dieser Zeit mit Elektromuskelstimulation.


Der große Wunsch von Steven und seinem Partner und Trainer ist nun, dass weitere Studien mit EMS-Training und Querschnittslähmung durchgeführt werden!


‒ Redaktion EMS-TRAINING.de (AH)

Du möchtest EMS-Training auch mal ausprobieren?

Auf unserer Website findest du über 1.600 verschiedene EMS-Studios!

Zur Studiosuche

Bewerte diesen Magazinartikel:
Probetraining

Das könnte dich auch interessieren

So intensiv hätte sich Rebecca ihr erstes EMS-Training nicht vorgestellt ... Die elektrischen Impulse haben dafür gesorgt, dass sie jeden einzelnen ihrer Muskeln gespürt hat!

weiterlesen

2013 bekam Roland die Diagnose Multiple Sklerose (MS). In seiner schlimmsten Phase konnte er nur noch mit Gehstock laufen. Im Oktober 2017 startete er mit EMS – seither hatte er keine akuten Schübe m

weiterlesen

Dieter trainiert seit 2014 bei Körperformen Bonn Bad Godesberg und spricht mit uns über seine Ziele und Erfolge mit EMS-Training!

weiterlesen

Carola ‒ selbsternannter Sportmuffel ‒ ist 53 Jahre alt und hat seit einigen Monaten EMS-Training für sich entdeckt ...

weiterlesen

Walter Böhm ist 80 Jahre alt und trainiert aus einem ganz bestimmten Grund mit Elektromuskelstimulation ...

weiterlesen

Dieses EMS-Workout kann sich auf jeden Fall sehen lassen! Stefans Personal Training bietet eine hohe Vielfalt an Übungen, die abwechslungsreiche Anwendung vieler verschiedener Geräte sowie Übungsdurch

weiterlesen